Der Protest geht weiter

11. September: Leer-Castor-Transport nach Obrigheim

b_300_0_16777215_00_images_artikel_news_170906-castor-entladung_170906-B_Entladung_zweiter_Transport.jpgNur weil bei den beiden bisherigen Fahrten nichts passiert ist, heißt das nicht, dass Castoren auf dem Neckar sicher sind. Das Bündnis Neckar castorfrei fordert schon alleine aus Sicherheitsgründen, die in den nächsten Wochen und Monaten geplanten weiteren 3 CASTOR-Schiffstransporte abzusagen!

Nachdem die Atomschiffe am Mittwoch (06.09.17) Abend das AKW Neckarwestheim erreicht hatten, hat man dort lange gebraucht, durch gezieltes Ablassen von Ballastwasser den "Lastdrager 40" in eine Schräglage zu bringen, damit er während des Herausfahrens der drei CASTOREN nicht mit der Rampenseite auf dem Grund aufsetzt.

Nun steht bereits wieder die nächste Schifffahrt an. Vermutlich am Montagvormittag werden drei weitere leere CASTOREN (samt zugehörigen Tiefladern) auf den Lastdrager 40 gefahren. Das Bündnis geht davon aus, dass die Schiffe dann am Dienstag um 7:00 Uhr Richtung Obrigheim ablegen werden. In Obrigheim befindet sich bereits ein leerer CASTOR, die Beladung dürfte ebenfalls kommende Woche beginnen. Der nächste CASTOR-Transport dürfte für für die erste Oktoberhälfte geplant sein.
Solltet Ihr am Dienstag  am Neckar unterwegs sein, packt Eure Anti-Atom-Fahnen und Transparente ein, um die Bevölkerung auf diese höchst gefährlichen Transporte aufmerksam zu machen!
Wir bleiben hartnäckig und stellen uns quer!

 

Entladung der hochradioaktiven CASTOR-Behälter am Mittwochabend in Neckarwestheim (06.09.17):

 Entladung der hochradioaktiven CASTOR-Behälter  Entladung der hochradioaktiven CASTOR-Behälter  Entladung der hochradioaktiven CASTOR-Behälter