Nach der Demo ist vor der Aktion!

CASTOR-Leertransporte, Stand 08.03.

Weiterlesen: Nach der Demo ist vor der Aktion! Am Montag hat die EnBW verkündet, den "Funktionstest für die geplanten Castor-Transporte auf dem Neckar erfolgreich abgeschlossen" zu haben.

Bei den Schiffstransporten in der vergangenen Woche wurden leere Castor-Behälter auf dem Neckar transportiert, so dass sich jetzt in Obrigheim mindestens 3 Castoren befinden, die die EnBW unmittelbar nach Erhalt der noch ausstehenden Transportgenehmigung beladen wird.

Aktuell befindet sich der Schiffsverbund mit Lastdrager und zwei Schubschiffen seit Montag Nachmittag um 16:45 Uhr wieder in Neckarwestheim. Das Bündnis geht davon davon aus, dass mit der nächsten Fahrt wieder 3 leere Castoren nach Obrigheim gebracht werden sollen. Beides, die nächste (Leer-)Castor-Fahrt als auch die Erteilung der Transportgenehmigung durch das BfE, kann schon bald passieren!

Zeit für alle, jetzt den Protest-Rucksack zu packen und bereit zu halten! Stellt Euch jetzt darauf ein, dass wir, das Bündnis Neckar castorfrei, möglicherweise schon bald und auch kurzfristig zu Protestaktionen am Neckar aufrufen! Wir stellen uns quer!

Weiterlesen: Nach der Demo ist vor der Aktion!

Leertransporte – Stand Dienstag, 28.2.2017

Weiterlesen: Leertransporte – Stand Dienstag,...Heute fand die Castor-Testfahrt mit leeren Castoren von Obrigheim nach Neckarwestheim statt. Der Schiffsverbund aus Lastdrager, Edda und Ronja fuhr heute Morgen um 7.10 Uhr in Obrigheim los, nachdem der Lastdrager gestern in einem Technikspektakel vor der geladenen Presse und unter Ausblendung aller möglichen Gefahren mit zwei Leer-Castoren und Gewichten beladen worden war.  Der Transport heute wurde unter Polizeischutz zu Wasser und an Land durchgeführt. Der Verbund erreichte um 16.30 h das Atomkraftwerk Neckarwestheim. Die Fahrt dauerte somit 9 Stunden und 20 Minuten. Beim Anlegen des Lastdragers kamen beide Schubschiffe zum Einsatz.
Nach dem erneuten Ent- und Beladen des Lastdragers sollen die Leer-Castoren wieder nach Obrigheim gebracht werden. Mit Atommüll beladen dürfen sie erst werden, wenn die Genehmigung für den Transport vorliegt.
In unseren Augen darf eine Genehmigung für solch riskante Transporte niemals erteilt werden.
Im Folgenden einige Bilder von heute.   

Weiterlesen: Leertransporte – Stand Dienstag,...

Kein Atommüll auf dem Neckar!

Kletter-AktivistInnen von ROBIN WOOD demonstrieren in Heilbronn gegen geplante CASTOR-Transporte

Weiterlesen: Kein Atommüll auf dem Neckar!(Robin Wood, 11.2.2017) Heute Morgen gegen 9:45 Uhr haben sich ROBIN WOOD-AktivistInnen von der Rosensteinbrücke in Heilbronn abgeseilt und ein schwarzes Transparent angebracht. Darauf steht in gelben Lettern: „Kein Atommüll auf dem Neckar! EnBW geizt – wir alle baden es aus.“ Der Protest richtet sich gegen den Energiekonzern EnBW, der in mehreren Schiffstransporten CASTOR-Behälter mit hochradioaktiven Brennelementen auf dem Neckar von Obrigheim nach Neckarwestheim überführen will. Die Transporte sollen auch mitten durch die 120.000-Einwohnerstadt Heilbronn fahren. ROBIN WOOD fordert EnBW und die Genehmigungsbehörden dazu auf, dafür zu sorgen, dass die unnötigen und gefährlichen Transporte unterbleiben.

Weiterlesen: Kein Atommüll auf dem Neckar!